Kauaii – die Garteninsel Hawaii´s

Kauaii wird als die Garteninsel Hawaiis bezeichnet und ist bei manchen als die schönste Insel der Gruppe bekannt. Um das bestätigen zu können, müsste ich mir noch die anderen anschauen. Kauaii ist aus meiner Sicht schon mal schöner und vor allem ruhiger als die Hauptinsel Oahu. Es gibt traumhafte Strände, eine atemberaubende Vulkanlandschaft, Canyons, Flüsse, Wasserfälle, Regenwald und eine beeindruckende Unterwasserwelt. Das habe ich versucht in dem Video darzustellen (Oahu ist am Anfang noch mit enthalten). Auf Kauaii treffe ich Amelie und Sascha – zwei Freunde aus Berlin und wir haben gemeinsam eine tolle Zeit auf der paradiesischen Insel.

Surfen auf Kauaii

So wie auf Oahu kann man auch auf Kauaii super Surfen. Die Hanalei Bay im Norden bekommt im Winter am meisten Swell ab und verwandelt sich daher in dieser Zeit zum Surf-Mekka. Fast jeden Tag bin ich mit Sascha im Wasser um ein paar Wellen zu bekommen. Die Spots sind meist leer und wir sind oft die Einzigen im Wasser. Das hat man selten und wir halten fleißig nach Haien Ausschau. Diesbezüglich ist Hawaii allerdings nicht so gefährlich wie Australien und Kalifornien. Man kann beim Surfen Schildkröten im Wasser beobachten und es gibt tolle Regenbögen zu sehen. Ein hammer Gefühl hier im Wasser zu sein. An allen Küsten gibt es Surfspots und so ist hier für jeden etwas dabei.

Waimea Canyon bestaunen

Ein absolutes Muss auf Kauaii ist der Waimea Canyon. An einem Tag fahre ich mit Sascha in den Westteil der Insel, um uns einen Eindruck vom Canyon zu verschaffen. Am Canyon angekommen genießen wir bei einem Zwischenstopp die spektakuläre Aussicht. Rote Erde, grüne Pflanzen und der blaue Himmel ergeben eine beeindruckende Kulisse und man sieht, dass Mutter Natur hier sehr fleißig war. Außerdem kann man erstarrte Lavaströme bewandern, durch die kleine Bäche fließen. Als wir an der Aussichtsplattform ankommen, ergibt sich eine noch imposantere Aussicht und man kann in der Ferne den Wasserfall sehen an dem Jurrassic Park gedreht wurde. Generell kann man sich sehr gut vorstellen, dass sich die Dinos auf Kauai sehr wohl gefühlt haben müssen.

DCIM100GOPROG0045601.

Schildkröten gucken

Ein Highlight war definitiv das Schildkrötenschauen in einer Bucht im Norden der Insel. Durch ein Korallenriff entsteht eine natürliche Bucht mit sehr ruhigem Wasser. Dadurch kann man hier super Schnorcheln und zahlreiche Schildkröten beobachten. Dabei kommt man ihnen super nahe und Amelie freut sich besonders den Schildkröten unter Wasser zuzuschauen. Das sind schon beeindruckende Tiere, denen man Stundenlang zuschauen kann. Aber Vorsicht mit der Strömung hier. Ich war ohne Flossen unterwegs und wurde gute 200m von der Strömung mitgenommen bevor ich es bemerkt hab. Ist aber nichts passiert und die Schildkröten waren es wert!

Alles in Allem hat mir Hawaii super gefallen, ist aber ein echt teurer Ort zum Verweilen. Es hat mir Spaß gemacht mit Amelie und Sascha Kauaii zu erkunden. Jetzt geht es gut erholt weiter nach Kalifornien und ich freue mich auf die nächste Station in San Francisco!

2 Gedanken zu “Kauaii – die Garteninsel Hawaii´s

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s